Hallo Taucher,

willkommen auf der Homepage des Tauchclub „Koralle“ e.V. Muggensturm. Auf den folgenden Seiten findest Du sicherlich Interessantes rund um unseren Verein und das Tauchen.

 

Jahreshauptversammlung mit Ehrung beim TC Koralle

Am vergangenen Samstag den 13.11.2021 fand im Vereinsheim des Tauchclub Koralle Muggensturm die jährliche Jahreshauptversammlung statt. Neben den Berichten der jeweiligen Ressortleiter standen auch neue Wahlen auf dem Programm. 

1. Vorsitzende Elke Kaiser präsentierte zusammen mit 2. Vorsitzendem Uwe Kobus das vergangene Jahr 2020, welches mit einer Diashow beschrieben wurde. Hier wurde den Mitgliedern nochmals das Jahr 2020, das durch die Corona Pandemie stark geprägt wurde, vorgestellt und abgeschlossen.

Ausbildungsleiter Rudi Gastl berichtete von den verschiedenen Kursen die angeboten wurden und was an Aus- und Weiterbildung des Tauchclub stattfand. 

 Kassenwart Jochen Hohlbaum informierte über die Finanzen des Jahres 2020. Mit einem Fachgerechtem Diagramm, wies der Kassenwart auf die Entwicklung des Kassenstandes der letzten zehn Jahre hin. Das Geschäftsjahr 2020 wurde mit einem leichten Plus vollendet. Durchweg ist die Kasse exakt undwertbeständig geführt, dies bestätigten die Kassenprüfer. Der Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft stand somit nichts im Wege.Die nachfolgenden Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:


Von links nach rechts: 1. Vorsitzende Uwe Kobus, Kassier Jochen Hohlbaum, Schriftführer Maximilian Walter, 2. Vorsitzender Marco Schnepf 

 

Ausbildungsleiter Rudi Gastl wurde ebenfalls in seinem Amt bestätigt sowie ein neuer Kassenprüfer Ralph Karle gewählt.

 Ein besonders großer Dank galt Elke Kaiser, die nach 12jähriger Amtszeit ihr Amt als 1. Vorsitzende zur Verfügung stellte. Uwe Kobus dankte im Namen aller für das Engagement der vergangenen 12 Jahre sowie der guten Zusammenarbeit in der Vorstandschaft, ehrte für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft und überreichte ein Geschenk.
Elke Kaiser bedankt sich bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und die tolle Zeit, gratulierte allen neu Gewählten und bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern, für das Vertrauen der letzten 12 Jahre.

 Zum Ende der JHV nahm Elke Kaiser ein letztes Mal die ausstehenden Ehrungen vor. Für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurde Marion Detscher, Michael Manger mit einem Präsent geehrt.
Die Verabschiedung des Schriftführers Georg Schnaible, der krankheitsbedingt an der JHV leider nicht teilnehmen konnte, wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Ein herzliches Dankeschön an ihn für seine tolle Berichterstattung der vergangenen Jahre.

Für Edith Kelm, der „Perle“ des Vereins, die an den Clubabenden für kulinarische Schmankerl an der Theke sorgt, gab es als Dankeschön einen Blumenstrauß. 

Tauchsicherheit und Rettung beim TC Koralle

Tauchen in den heimischen Baggerseen oder während des Urlaubs im Meer ist stets mit tollen Erlebnissen und besonderen Eindrücken verbunden. Aber was wäre, wenn mein Tauchpartner plötzlich einen Unfall erleidet und/oder meine Hilfe benötigt? Wenn der Notfall eintritt, ist meist keine Zeit für große Überlegungen oder Diskussionen, um die nächsten, lebensrettenden Schritte einzuleiten. Damit in solchen Situationen, in denen schnell gehandelt werden muss, jeder Handgriff sitzt, wird der Aufbaukurs Tauchsicherheit und Rettung angeboten. Hierbei werden unterschiedlichste Unfallszenarien zunächst in Theorie vermittelt und darauf aufbauend in der Praxis geübt. 

Nach jeder Menge Vorbereitung fand am Wochenende des 16./17. Oktober eben dieser Aufbaukurs in Muggensturm und Plittersdorf statt. Samstagfrüh wurde nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer, die sowohl Club-Mitglieder als auch Gäste der Uni-Tauchsportgruppe Karlsruhe beinhalteten, mit der Theorie im Vereinsheim des TC Koralle in Muggensturm gestartet. Die darin vermittelten Inhalte durften im Anschluss von den Teilnehmern direkt in die Praxis umgesetzt werden. So konnte mit Hilfe der HLW-Puppe „Anne“ und einem Übungs-Defibrillator fleißig Erste-Hilfe bei Ertrinkungsunfällen geübt werden. Auch der Umgang mit verschiedenen Sauerstoffsystemen zur Erstversorgung sowie Knotenkunde zur Bergung eines verunfallten Tauchers standen auf dem Programm.

Nach der Mittagspause ging es dann bei Sonnenschein, aber herbstlichen Temperaturen in den Kaltenbachsee. An drei Stationen wurden verschiedene Unfallszenarien inkl. dazugehöriger Rettungsübungen durchgeführt. Hierzu zählten bspw. das sichere Transportieren an und ins Boot sowie das Bergen und an Land bringen eines verunfallten Tauchers. 

Am Sonntag ging es dann nach Plittersdorf zur Tauchbasis Tauchfabrik-Deglersee. Der See kann nicht nur hervorragend für Spaßtauchgänge genutzt werden, sondern bietet auch zwei Plattformen an der südwestlichen Seite, die sich hervorragend für Übungen wie bspw. Maske abnehmen, Bleitaschen ablegen und der Umgang mit einem vereisten Atemregler eignen. Neben diesen Übungen, wurden auch während der Tauchgänge verschiedene Zwischenfälle wie bspw. der Verlust einer Flosse oder ein Krampf in der Wade simuliert. Dies ermöglichte es, einen stressfreien, sicheren Umgang in diesen Situationen zu erlernen und hilft somit in künftigen Tauchgängen, dass nicht aus jeder Kleinigkeit eine Stresssituation folgt oder gar ein Tauchunfall entsteht.

Weitere Bilder vom Kurs gibt es wie immer in der Galerie.

Ausflug zum Gravière du fort in Frankreich

Am Sonntag den 11.07.2021 trafen sich um 7 Uhr am Clubhaus 20 Mitglieder unseres Tauchclubs. Wir machten in Holzheim (Frankreich) zwei entspannte Tauchgänge.Zurück am Clubhaus wurde noch gegrillt und der 1300. Tauchgang von Jo Meyer gefeiert.

Nitroxkurs’21

Am vergangenen Freitag den 07.07.2021 nahmen sieben Teilnehmer am Nitroxkurs unter der Leitung von Jo Meyer und Rudi Gastl teil. Sie  wurden in der Theorie mit der sicheren Planung und Durchführung von Tauchgängen mit Nitrox (einem Gemisch aus Stickstoff und max. 40% Sauerstoff) geschult. Hierbei ging es unter anderem um die besonderen Probleme, einzuhaltenden Tiefen, Nullzeiten und die besonderen Anforderungen an die Ausrüstung. Alle Teilnehmer bestanden den Kurs, herzlichen Glückwunsch zum erworbenen Nitrox-Brevet.