Hallo Taucher,

willkommen auf der Homepage des Tauchclub „Koralle“ e.V. Muggensturm. Auf den folgenden Seiten findest Du sicherlich Interessantes rund um unseren Verein und das Tauchen.

 

Tauchausfahrt nach Holtzheim im Elsass

Am Samstag, den 12.März, startete der Tauchclub Koralle eine Frühlings-Tauchausfahrt nach „Gravière du Fort“, ein nur Tauchern vorbehaltener Baggersee zwischen Holtzheim und dem historischen Fort Joffre, hinter Straßburg. 

Das niederschlagsarme Wetter der letzten Woche und auch der sonnige Vormittag, am vergangenen Samstag, ließ bei denTaucher/innen Vorfreude aufkommen. Diese Umstände versprachen tolle Sichtweiten in dem ohnehin fast glasklaren Gewässer. Und so nahmen insgesamt 19 Vereinsmitglieder, in Fahrgemeinschaften, die 83 km lange Anfahrt ins Elsass auf sich.
Der dortige Baggersee wird von einem elsässischen Tauchclub mit ansässiger Tauchbasis betrieben wie gepflegt und ist schon seit einiger Zeit überregional als Tauchspot bekannt und auch nur mit Genehmigung zu betauchen.

Dort angekommen, waren wir überrascht, wie wenig los war. Der See ist bei Sporttauchern ein sehr beliebtes Ziel und normalerweise an den Wochenenden sehr gut besucht.
Da das Wasser, in den Seen der Region, momentan noch maximal , doch noch „frische“  6° Celsius nicht überschreitet, war der Ausflug, den Trockentauchern des Vereins vorbehalten. Den noch niedrigen Wassertemperaturen war es wahrscheinlich auch zu verdanken, dass wir den See fast für uns alleine hatten. Dies ließ die Vorfreude auf die Tauchgänge nochmals steigen.

Damit sich die lange Anfahrt auch lohnt, hatten die meisten vorab schon zwei Tauchgänge bei Tag und einen bei Nacht geplant. Die Dauer sowie die maximale Tiefe der Tauchgänge richteten sich dabei nach den gesetzlichen Vorgaben für Tauchsport in Frankreich und dem jeweiligen Ausbildungs- und Brevetierungsstand der Taucher.
Schnell waren passende Gruppen eingeteilt und man bereitete sich auf den ersten Tauchgang vor.
Die mitgekommene gute Seele des Vereins, Edith, führte am Einstieg Protokoll über die Einstiegs- und Ausstiegszeiten der Tauchgruppen.
Aber unsere Taucher/innen waren nicht nur zum Spaß dort. Einige Vereinsmitglieder verknüpften das Vergnügen mit weiterführender Ausbildung und Brevetierung im Tauchsport. 
So konnten gleich 5 Anwärter/innen ihr Brevet für Tauchen bei Nacht erlangen. Unter Anleitung unserer 3 Tauchlehrer Rudi, Elke und Steffi und der Mithilfe unserer Übungsleiter Daniel, Tobias und Maximilian, absolvierten ein Goldanwärter und zwei Silberanwärter zahlreiche UW-Übungen. Um einige Übungen zu nennen z.B.: Notaufstiegs- und Rettungsübungen, Boje setzen, Gruppenführung mit Ausrüstungscheck und Unterwassernavigation mit dem Kompass.
Nach drei erfolgreichen aber auch anstrengenden Tauchgängen war die Luft aus den Tauchern wie aus den Pressluftflaschen raus und zu fortgeschrittener Abendstunde traten wir die Heimreise an.
In Muggensturm wieder angekommen, ließen wir den Abend im Vereinsheim gemütlich ausklingen.
Alles in Allem wieder ein sehr gelungenes tauchsportliches Event, welches ohne die Organisation und das Engagement von Elke Kaiser nicht zustande gekommen wäre.

Ausflug zum Monte Mare in Rheinbach bei Bonn

Am 02.02. waren David Boos und Maximilian Walter im Monte Mare in Rheinbach bei Bonn. Hierbei handelt es sich um ein Schwimmbad, Sauna- und Wellnessparadies. Das Besondere ist hier das Indoor-Tauchbecken. Es umfasst 2.000.000 Liter Wasser, verfügt über eine 200 qm Wasserfläche und 10 Meter Tiefe. Es gibt ein Höhlen- und Grottenlabyrinth, sowie ein versunkenes Bootswrack. Es werden drei Trainingsebenen auf Tiefen zwischen 1,20 Meter und 6,00 Meter zur Verfügung gestellt, ebenso ein betauchbares senkrechtes Röhrensystem mit Unterwasservulkanen. Von der Homepage erhält man einen guten, ersten Eindruck. Nach einer vierstündigen Fahrt wurde man freundlich empfangen. Die Tauchausrüstung bekommt man für 21,00 EUR gestellt, Luft zum Tauchen stand unbegrenzt zur Verfügung. Nach dem Einstieg ins Wasser und einem 10-minütigen Tauchgang, folgte jedoch leider die Ernüchterung. Man hatte die Unterwasserwelt schnell komplett erkundigt, sodass sie im Anschluss daran verschiedene Übungen durchführten, wie die das Tarieren, die Herausnahme des Atemreglers und dem Aus- und Anziehen der Brille.

Was besonders gut war und zu erwähnen gilt, war die kleine Höhle, in der die Luftbläschen nach oben stiegen und ein kleines Luftloch gebildet haben, sodass man Höhlennotszenarien gut nachstellen konnte. Im Großen und Ganzen war das Highlight jedoch die Saunalandschaft, welche nach drei Tauchgängen wärmstens zu empfehlen ist.

Fazit: Sollte man vorhaben in solchen Indoor-Bädern tauchen zu gehen, sollte man sich vorher im Klaren darüber sein, welche Tauchübungen man machen möchte, da es nun mal doch ein begrenztes Becken ist, welches man schnell erkundet hat.

Jedoch ist es für alle Nasstaucher zu empfehlen, die sich auf die Tauchgänge im Sommer wieder vorbereiten möchten.

Dreikönigstauchen in Stollhofen 2022

Am 6.1. waren 23 Taucher vom TSC Malsch, dem TC Koralle Muggensturm und dem Manta Rastatt beim Dreikönigstauchen in Stollhofen. Wolfgang Hirth organisiert seit 2007 dieses Tauchevent im Freizeitcenter. Nach dem Tauchgang wurde bei Glühmoscht, Glühwein und Suppe zunächst aufgewärmt und das unter Wasser erlebte verarbeitet. Es konnten Interessante Fundstücke aus dem Badesee wie Paddel, Sonnenbrillen, Tauchmasken und –flossen gesammelt werden.

Der TC Koralle e.V. wünscht allen ein gutes und gesundes Jahr 2022.