Hallo Taucher,

willkommen auf der Homepage des Tauchclub „Koralle“ e.V. Muggensturm. Auf den folgenden Seiten findest Du sicherlich Interessantes rund um unseren Verein und das Tauchen.

 

Unsere Homepage wurde komplett neu gestaltet und ist eventuell an manchen Stellen noch unvollständig bzw. fehlerhaft wir bitten um Verständnis 🙂

Abtauchen und Helferfest 2017

Am Samstag, den 07.10.2017 fand im Freizeitcenter Plittersdorf das Abtauchen des Tauchclub Koralle Muggensturm e.V. statt. Rund 15 Frauen und Männer, sowie 2 Jugendliche nahmen dieses Jahr teil.
Die Hälfte von ihnen bereits im Trockentauchanzug (der Taucher hat keinen direkten Kontakt zum Wasser) der Rest noch einmal im Nasstauchanzug.
Bei unangenehmen, kühlen Wetterbedingungen ging es in den ebenfalls schon kühlen Deglersee.16° C Grad an der Oberfläche, einstellige Temperaturen in größeren Tiefen und bescheidene Sichtverhältnisse in der Tiefe des Sees waren die Herausforderung, welche es zu meistern ging.
Nach rund 45 Minuten waren die Tauchgänge auch schon beendet. Ausgekühlt vom Wasser machte doch die Vorfreude auf den gemeinsamen Abend das Abtauchen zum Erfolg.
Mit einem Linienbus ging es am Abend nach Michelbach um zusammen mit den Familien den Tag gemütlich mit Flammkuchen satt zu beschließen.
Ab jetzt sind im Tauchclub die Aktivitäten den Trockentauchern vorbehalten, die sich auch durch Kälte, Nässe und Dunkelheit nicht von ihrem Hobby abbringen lassen und auch im Herbst und Winter die Tiefen unserer heimischen Seen erkunden. Wer mehr Bilder von diesem Event sehen möchte, einfach auf ein Bild des Artikels klicken.

Ferienspaß mit dem Tauchclub Koralle

Schnuppertauchen mit Muggensturmer Kindern

Am 4.8. trafen sich 11 Kinder (10 bis 14) am Tauchclub um Tauchanzüge, Flossen und Tauchermasken aus dem Ausbildungsfundus des TC herauszusuchen. Das technische Gerät wurde von den 12 aktiven Mitgliedern des TC in den Fahrzeugen verstaut. Da der Muggensturmer Badesee zum Schnuppertauchen, wegen der schlechten Sichtweite unter Wasser nicht geeignet ist, ging es in das Kuppelsteinbad nach Ottenau. Hier wurde bereits das Becken für die geplanten Aktivitäten teilweise abgesperrt. Doch vor jeder Praxis steht wie meist die Theorie die den Kids durch die Tauchlehrer des Vereins auf einfache und verständliche Weise beigebracht wurde. Auch wie die Maske beim Sprung ins Wasser auf der Nase bleibt, haben die Kinder schnell begriffen. Weiter ging es mit dem richtigen Abtauchen und Bewegungsabläufe unter Wasser. Während sich die einen schon im Wasser tummelten, bereitete die andere Gruppe sich auf den ersten Tauchgang vor. Im Wasser wurden zuerst einige lockere Atemübungen mit Atemregler und Pressluftflasche und das Tarieren trainiert. Jetzt ging es los, quer durch das Schwimmbad, manche, vor lauter Übermut mit so einer Geschwindigkeit, dass die Tauchbegleiter, jeder hatte seinen eigenen, richtig Mühe hatten den davonjagenden Kids zu folgen. Am Ende der Bahn erwartete die Taucher dann ein kleiner Spiele Parcours.

Man kniete sich im Kreis auf den Beckenboden und spielte mit Frisbee-Scheiben und Unterwasser-Torpedos (Torpedoförmige Wurfpfeile). So konnte spielerisch das Atmen und Positionieren unbewusst erlernt werden. Nach ca. 20 Minuten ging es an den Rückweg. Das Gerät wurde abgelegt und die die Gruppen wurden nach einer Pause getauscht und auch hier verließen wieder breit grinsende Kids das Wasser.

Der Tag wurde vor dem Vereinsheim des TC mit Bratwurst und viel Cola (die Eltern waren ja noch nicht da) beendet. Dank den 11 Helfern des TC konnte man auf einen anstrengenden aber auch spaßreichen Tag zurückblicken. /uk