Hallo Taucher,

willkommen auf der Homepage des Tauchclub „Koralle“ e.V. Muggensturm. Auf den folgenden Seiten findest Du sicherlich Interessantes rund um unseren Verein und das Tauchen.

 

Unsere Homepage wurde komplett neu gestaltet und ist eventuell an manchen Stellen noch unvollständig bzw. fehlerhaft wir bitten um Verständnis 🙂

Einladung zum traditionellen Weihnachtstauchen am 16.12.2017

Der Tauchclub Koralle e.V. lädt auch dieses Jahr zum traditionellen Weihnachtstauchen am 16.12.2017

im Freizeitparadies Plitterdorf ein.

Unser Weihnachtsmann „Rudi“ wird auch wieder den Krabbelsack in 12 Meter Tiefe für euch öffnen.

Natürlich gibt’s auch, den vom Tauchclub Koralle eingebrachten Weihnachtsbaum mit diesmal über 400 brennenden LED`s dran, eigens von unseren Tauchern Markus und Rudi in Harz getaucht und mit einem speziellen  Gießverfahren für Unterwasser zum Brennen gebracht.

Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Seebühne. Der Tauchclub freut sich auf viele Tauchbegeisterte.

 

 

 

Weihnachtsmarkt

Am vergangenen Wochenende fand der traditionelle Weihnachtsmarkt in Muggensturm statt. Der Tauchclub Koralle Muggensturm e.V. beteiligte sich, wie auch in den vergangenen
Jahren, mit einem eigenen Stand. Zum Angebot gehörten neben Glühwein, Bier und Feuerzangenbowle auch eine außergewöhnliche Speise, der Kartoffeltorpedo, welcher bei den Weihnachtsmarktbesuchern sehr gut ankam. Gebrannte Mandeln rundeten das Angebot ab. In drei Geschmacksrichtungen wurde die  süße Nascherei angeboten.Ob klassisch, schokoladig oder gar mit feuriger Schärfe, die selbst gebrannten Mandeln waren der Renner bei Jung und alt.  Im Schweiße ihres Angesichts rührten die Mitglieder des TC stundenlang im Kupferkessel die Mandeln

zusammen mit Zucker und Gewürzen. Auch beim Glühwein versuchte man sich von der Masse abzuheben. Bei idealem Glühweinwetter traf man mit dem Winzerglühwein genau den Geschmack des Publikums , welches nicht nur einmal den Verantwortlichen gegenüber bestätigten, „den besten Glühwein auf dem Muggensturmer Weihnachtsmarkt gibt es beim Tauchclub“. Die feilgebotenen Bierspezialitäten wie Hallelujapils und das dunkle Taucherbock wurden trotz der anhaltenden Kälte gerne getrunken. Den vielen Helfern, welche über die beiden Tage im Einsatz  waren, machte ihr Dienst sichtlich Spaß.

SK Flusstauchen mit der DiVE Cooperation

Der halbe Tauchclub ist aktuell in Schaffhausen  zum Flusstauchseminar.
Getaucht wurde Nass im 10 Grad kalten Rhein. Nach einer Einweisung von der DiVE COOPERATION ging es los. Zuerst die Grundsätze des Fortbewegens mit und gegen die Strömung. Getaucht wurde im Rhybadi in Schaffhausen. Immer im Dreierteam gings dem Rhein auf den Grund. Überraschenderweise war es im Wasser wärmer als an der Luft. Ungewollt wurde der einzige Trockentaucher (Name ist der Redaktion bekannt) zum Halbtrockentaucher weil eine Armmanschette etwas geschwächelt hatte.
In der Nacht auf Sonntag hat es geschneit, der Winter ist da.

Getaucht wurde heute vom Einstieg Flurlinger Brücke rheinabwärts Richtung Rheinfälle, wieder Nass. Die Anzüge sind zum Glück über Nacht einigermaßen getrocknet. Trotzdem kostet es Überwindung, die ersten Minuten sind schon saukalt und unangenehm.
Erste Übung “Seilfähre“ im 45 Grad Winkel gegen die noch moderate Strömung zum ersten Brückenpfeiler. Dann weiter auf dem Grund des Rheins bei stärkerer Strömung von Stein zu Stein hangelnd zu Pfeiler zwei und drei und letztlich ans andere Rheinufer.
Und dann…..loslassen, Abflug mit der Strömung in der Flussmitte.

 Hammergeil, scheiß auf die Kälte, die langsam in den Neoprenanzug kriecht. Fische ohne Ende, Döbel, Bärsche, Schleien, Karpfen, Saiblinge und Kawendsmänner von Hechten, jede Menge große Aale aber leider alle tot…sind wohl Opfer des Kraftwerks geworden, welches sich ein Stück oberhalb unseres Einstieg befindet.

Treiben lassen am linken Ufer und Ausstieg im flachen Uferbereich. Nochmal hochlaufen zum Einstieg, das Gelernte vertiefen. Macht einen Riesenspaß. Den TL’s von der DiVE COOPERATION macht es sichtlich Spaß mit uns. Kein Wunder es ist auch der richtige Haufen von den Korallen unterwegs. Georg und Jochen machen noch einen dritten Tauchgang, diesmal alleine. Die sind angefixt vom tauchen in der Strömung wie Jo zu sagen pflegt.
Fazit, Flusstauchen macht irre Spaß. War ein Suuuuuper Wochende. DANKE an alle die dabei waren. (Georg)

 

Mehr Bilder folgern bald 🙂

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Nobbe, der uns am ersten Tag mit seiner Drohne begleitet hat, die Aufnahmen seht ihr hier.

SK Flusstauchen mit der DiVE-Cooperation

St. Martin 2017

Wäre St. Martin dieses Jahr auf den Sonntag gefallen, wäre er sprichwörtlich in`s Wasser gefallen.

Dem schlechten Wetter trotzend, kamen dieses Jahr doch noch viele Eltern mit ihren Kindern und den selbstgebastelten teils modern aber auch kuriosen Laternen zum St. Martins Umzug.

Auch kam St. Martin hoch zu Roß (Jeannie Weiß) für die Kinder nach Muggensturm. Angeführt von ihm, die Feuerwehr sichernd vorneweg, führte der Weg zur Kelter um auch dieses Jahr die St. Martinsgeschichte, vorgetragen von Angela Neu-Andres, zu hören und von Bürgermeister Späth die Martinsbrezeln in Empfang zu nehmen.

Dank der warmen Kelter wurde auch 2017 ein kleiner Erfolg und der Tauchclub freute sich über die rege Beteiligung der wetterfesten St. Martinsteilnehmer. 

Ein Dankeschön an den Musikverein für ihre musikalische Untermalung in der Kelter, der Feuerwehr für die Sicherung der Wege, dem Bauhof, unserem Bürgermeister für die Brezelverteilung und unseren Helfern vom Tauchclub für die Organisation und Umsetzung eines gelungenen St. Martinumzuges.